Fahrzeugaufbereitung

Fahrzeugaufbereitung gibt es seit circa 20 Jahren. Ende der achtziger, Anfang der neunziger Jahre ist die Fahrzeugaufbereitung aus den USA immer und immer mehr zu uns nach Europa gekommen. Natürlich war die Fahrzeugaufbereitung damals bei weitem noch nicht annähernd so fortschrittlich wie heute.

 

Sie als Kunde sollten wissen, dass innerhalb der Fahrzeugaufbereitung zwischen der Privatkundenaufbereitung und der Autohausaufbereitung unterschieden wird. Die Qualität der Autohausaufbereitung kommt bei weitem nicht an die Qualität der Privatkundenaufbereitung heran. Bei einer qualitativ hochwertigen Fahrzeugaufbereitung ist es nicht möglich mehrere Fahrzeuge pro Tag aufzubereiten. Anders sieht dies in der Autohausaufbereitung aus, da hier mit sehr vielen Tricks gearbeitet wird, die dafür sorgen dass Fehler zwar vertuscht aber nicht entfernt werden. Oftmals ist für den Endkunden im ersten Moment sehr schwer zu unterscheiden ob es sich um eine Autohausaufbereitung oder um eine Privatkundenaufbereitung handelt. Allerdings zeichnet sich der Unterschied bereits nach wenigen Tagen ab. Während die Privatkundenaufbereitung noch lange anhält, ist von der Autohausaufbereitung schon lange nichts mehr zu sehen. Viele Kollegen bieten dem Endkunden eine augenscheinlich günstige Aufbereitung an, greifen dabei allerdings auf die minderwertige Autohausaufbereitung zurück, da es nur so möglich ist mehrere Fahrzeuge pro Tag aufzubereiten.

Eine professionelle Fahrzeugaufbereitung bedeutet in jedem Fall eine Wertsteigerung für das eigene Fahrzeug. Wie hoch diese Wertsteigerung ausfällt, hängt neben der Qualität des Fahrzeugs natürlich von Alter, dem Ausgangszustand und der Marke ab. Nicht selten steigert sich der Fahrzeugwert nach einer professionellen Fahrzeugaufbereitung um 1.500,- bis 3.000,- Euro. Bei Oldtimern können noch ganz andere Regionen erreicht werden, sofern der Fahrzeugaufbereiter seine Berufung ernst nimmt und mit der notwendigen Sorgfalt und Genauigkeit an die Arbeit geht.

 

Kein Autohaus kann es sich heute mehr leisten ein nicht aufbereitetes Fahrzeug anzubieten. Dies hat sich zwischenzeitlich auch bei den Privatkunden herumgesprochen. So kommen die Kunden heute nicht nur wenn das eigene Fahrzeug einfach mal aufgehübscht werden soll, sondern auch wenn es um den Verkauf oder die Leasingrückgabe geht.

Unser Motto: Qualität statt Quantität!

 

Wenn Sie sich unsicher sind, ob Ihr Fahrzeug eine professionelle Fahrzeugaufbereitung nötig hat, Sie Fragen haben oder mal eben ein Kratzer entfernt werden soll, so sprechen Sie uns an. Wir sind Ihnen bei allen Fragen bezüglich der Optik Ihres Fahrzeugs gerne behilflich.